Pilgerwege

Burgenländischer Mariazellerweg (06)

Vollbild

Höhenprofil

96,84 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 96,84 km
  • Aufstieg: 2.579 Hm
  • Abstieg: 2.430 Hm
  • Dauer: 30:00 h
  • Niedrigster Punkt: 315 m
  • Höchster Punkt: 1.137 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Details für: Burgenländischer Mariazellerweg (06)

Kurzbeschreibung

Der burgenländische Mariazellerweg führt durch zahlreiche Orte und Landschaften der "Wiener Alpen in Niederösterreich".

Beschreibung

Der burgenländische Mariazellerweg 06 startet in Eisenstadt und führt auf den ersten Kilometern über Großhöflein Richtung Süden zur bekannten Burg Forchtenstein im Rosaliengebirge. Kurz danach erreicht man bei der Rosalienkapelle den höchsten Punkt des Rosaliengebirges. Der Weg führt von nun an bergab durch Walpersbach nach Pitten. Nun liegt die Ebene des Steinfeldes mit seinen berühmten Föhrenwäldern vor den Pilgern. Die hügelige Landschaft des Schneeberglandes erreicht man wieder bei Würflach. Einer der schönsten Abschnitte des Pilgerweges führt durch die romantische Johannesbachklamm. Über Grünbach erreicht man Puchberg am Schneeberg. Nun geht es über die Mamauwiese nach Schwarzau im Gebirge, dem Schnittpunkt vieler Pilgerwege. An der niederösterreich-steirischen Grenzw überquert man das Gscheidl in Richtung Lahnsattel und Terz. Die letzten Kilometer nach Mariazell führt durch das Obere- und Untere Halltal in den Gnadenort.

Startpunkt der Tour

Rosalienkapelle

Zielpunkt der Tour

Mariazell

Wegbeschreibung

Wir starten bei der Rosalienkapelle an der burgenländischen Grenze und wandern durch die Wälder der Rosalia hinunter nach Walpersbach. Der burgenländische Mariazellerweg führt uns nun durch zahlreiche Orte und Landschaften der "Wiener Alpen". Wir halten uns an den rot-weiß-markierten Weg und passieren folgende Orte und Landschaftsmerkmale in Niederösterreich:

Pitten - Schwarzau am Steinfeld - Breitenau - Föhrenwald - Mollram - Hettmannsdorf - Würflach - Johannesbachklamm - Greith - Rosental - Hornungstal - Am Obersberg - Stolzenwörth - Pfennigbach - Puchberg am Schneeberg - Mittering - Fadengraben - Schwarzau im Gebirge - Preintal- Lahnwald - Gippel- Göller - Lahnsattel

Der Lahnsattelm liegt an der Grenze zur Steiermark. Ab hier gehen wir entlang der B21 über Terz und Halltal nach Mariazell.

Anfahrt

Von Wien A4 und S1 bis folgen, auf S1 Ausfahrt 7-Leopoldsdorf nehmen. Ödenburger Str./B16 bis Münchendorf folgen. A3 und S31 bis Forchtenauerstraße in Mattersburg folgen, auf S31 Ausfahrt Forchtenstein nehmen . Hauptstraße , Schloßbergstraße und Rosalienstraße bis Rosalia in Forchtenstein nehmen .


Von Graz  S35 und S6 nehmen, auf S4 Ausfahrt Richtung Lanzenkirchen abfahren.  Rechts abbiegen auf Frohsdorfer Straße. Weiter auf Wiener Neustädter Str., Frohsdorfer Hauptstraße, Schleinzer Str. Den Kreisverkehr passieren. Weiter auf L148. Links abbiegen auf Hollerbergstraße, weiter auf Rosalia.

Parken

Parkmöglichkeiten in Forchtenstein.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Wiener Neustadt Hauptbahnhof mit dem Zug oder ggf. Schienenersatzverkehr nach Wiesen-Sigleß Bahnhof (Mattersburgerstraße) aussteigen. Regionalbus 7993 (Richtung Rosalia Hochwolkersdorferstr.) bis Rosalia Kapelle nehmen.

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

Weitere Infos / Links

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.

Karte

freytag&berndt WK022, WK023

Tipp des Autors

Buchtipp: Pilgerwege nach Mariazell. Mariazellerwege 06 (Autoren: Erika und Fritz Käfer); erschienen im Verlag Styria.